Probewochenende in Monschau

  • von

Im Herbst fahren wir traditionell auf unser jährliches Probewochenende, um intensiv zu proben und neue Stücke einzuüben. Vom 1.-3.11. war es auch dieses Jahr wieder soweit…

Wegen dem Feiertag am Freitag sind wir schon früh aufgebrochen und haben das Probewochenende bereits mit dem Mittagessen in der Jugendherberge begonnen. Die Anfahrt war kurz, denn wir sind – wie im letzten Jahr auch – nach Monschau gefahren.

Kurze Anreise heißt mehr Zeit zum Proben. Diese Zeit haben wir bestens genutzt: Im Laufe des Wochenendes konnten wir drei neue Stücke erarbeiten und freuen uns schon sehr, diese demnächst aufführen zu dürfen. Darunter sind sowohl Klassiker als auch Stimmungsmacher, die unser Repertoire in Zukunft ergänzen werden. An dieser Stelle geht ein Lob an unsere Dirgitentin Annette Johnen, die die Gesamtproben und die Registerproben der Flöten führt und Marvin Schmitz, der die Registerproben der Trommler begleitet.

 

Neben dem Musizieren wird die Kameradschaft auf unseren Probewochenenden groß geschrieben. Das diesjährige „Orga-Team“ hatte einige unterhaltsame Programmpunkte organisiert. Am Freitag haben wir uns draußen zu einem gemütlichen Glühwein-Abend getroffen und dabei gewichtelt. Die Weihnachtszeit haben wir also für begonnen erklärt! Am Samstag wurden dann einige lustige Spiele gespielt, darunter „Probewochenenden-Klassiker“, die uns bereits seit einigen Jahren immer wieder begleiten, und solche, die es noch werden wollen (und durchaus das Zeug dazu haben…). Wir mussten dabei feststellen, dass Plastikbecher in Kombination mit Tischtennisbällen vielseitiger einsetzbar sind, als man meinen sollte. Abends stand noch eine kleine Nachtwanderung auf dem Programm. Ein Dank geht ans Orga-Team!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.